• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Was man gegen Kopfhautpickel tun kann

Was hilft gegen Pickel auf dem Kopf / der Kopfhaut?

Was man gegen Pickel auf dem Kopf unternehmen kann, wo mögliche Ursachen liegen und was man sonst noch beachten sollte.

Pickel auf dem Kopf

Pickel auf dem Kopf (Foto: PathDoc | Shutterstock)

Während wir uns meist über Pickel im Gesicht oder auf dem Rücken ärgern, bleibt leider auch die Kopfhaut nicht immer vor Ihnen verschont. Gerade wenn man helle und/oder sehr dünne Haare hat, kann das durchaus auch zumkosmetischen Problem werden.

Was kann man gegen Pickel auf der Kopfhaut tun?

Als allererstes ist bei Pickeln, die über einen längeren Zeitpunkt bleiben ein Besuch beim Hautarzt dringend anzuraten. Denn auch eine ganze Reihe von ernsthaften Hauterkrankungen manifestiert sich in Dellen auf dem Kopf.

Sind sie vom Dermathologen erstmal als harmlos diagnostiziert und mit einem ratlosen „Damit müssen Sie wohl leben.“ behandelt, kann man selbst ans Werk gehen und sich langsam an die Ursache herantasten.

Meine Tipps gegen Pickel auf dem Kopf

Den Pickeln selbst würde ich mit den gleiche Mitteln zuleibe rücken wir im Gesicht: Pickel und Hände desinfizieren (Gesichtwasser), den Pickel ausdrücken und dann Puder, Öl oder Spezialprodukte zum Austrocknen drauf.

Die Ursache finden

Wenn die Pickel plötzlich aufgetaucht sind, würde ich alles in die „Waagschale“ der möglichen Ursachen legen, das sich in letzter Zeit geändert hat: Essen, Getränke, Haarpflegemittel (Shampoo, Spülung, Haarspray, Gel etc.). Dabei darf man auch die untypischen Dinge wie Waschmittel und Weichspüler nicht vergessen. Die schmiert Ihr Euch zwar nicht auf den Kopf, aber Eure Klamotten (Mütze, Kaputze, Haarband, Kopftuch) und die Bettwäsche wird damit gewaschen. Und! Unbedingt mal eine Relaxphase einlegen, um Stress als Auslöser auszuschliessen.

Insekten?

Leider gibt es auch bestimmte Insekten, die sich mit Vorliebe die Kopfhaut für ihre Stechattacken aussuchen. Das solltet Ihr also auch abklären. (Insektenschutz)

Giftstoffe?

Auch Giftstoffe (es wird in diesem Zusammenhang immer wieder darüber diskutiert, ob Amalgam Füllungen in den Zähnen allergische Reaktionen dieser Art auslösen können) kommen als Auslöser in Frage.

Fruchtsäure Behandlung

Wenn alles nichts hilft, bleibt nur der erneute Weg zum Arzt. Sprecht ihn doch mal auf eine Fruchsäurebehandlung an. Das hat – wenn man den Berichten der Userinnen im Internet glauben kann – schon in vielen Fällen geholfen.

Ansonsten: Wie immer, nicht ärgern! Das macht es nur schlimmer.

Hast Du auch mit Pickeln auf dem Kopf zu kämpfen? Was hast Du schon dagegen unternommen? Hat es geholfen? Hast Du einen Hautarzt konsultiert? Was hat der empfohlen? Hat es geholfen? Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Leserinnen.

► weitere Antworten unserer Leser

Kommentare:
  • Gabriela Giacometti

    Hat mir sehr gut gefallen, deinen Artikel über Pickel am Kopf.
    Du schreibst sehr gut.
    Liebe Grüsse aus der schönen Schweiz
    Gabriela

  • Peter

    Du schreibst „den Pickel ausdrücken“. Das ist aus medizinischer Sicht natürlich das, was zu unterlassen ist!

  • Danny

    Streng medizinisch hast Du natürlich nicht. Aber ich will nicht mit eitrig-gelben Pickeln auf der Kopfhaut rumlaufen. Je nach Haardichte sieht das nämlich sehr übel aus.

  • Hanna

    Hallo , auch mir hat dein Artikel über Pickel am Kopf sehr gut gefallen.

    ich habe auch welche und versuche sie mit mühe und not wegzubekommen.

    hilfe !

    schöne grüße aus Wien

  • Kev

    Pickel am Kopf wegebekommen, diese Frage habe ich mir 5 Jahre gestellt. Sie kamen und gingen immer wieder. Natülich suchte ich auch im Internet nach Tipps und fragte meinen Arzt. Weder die postings noch die Ärzte hatten eine wirkende Lösung die meinen Kopf befreiten.
    Mach gern mal blau und bleib von der arbeit zuhause und hol mir daher oft mal eine krankschreibung vom Arzt. Vo einem Monat fragte er mich warum ich so oft schwindelgefühle hätte und immer bauchschmerzen hab, welche immer meine Antworten für den Grund der Krankschreibung gewesen sind.
    Er verschrieb mir Amoxicillin, ein Medikamen das auf Penicillin aufgebaut ist. Siehe da, Pickel nach 2 Tage weg und es tauchte nie wieder einer auf.

1 2 3 5
Dein Kommentar:
« Wie oft sollte man sich eincremen?
» Monatslinsen länger tragen?