• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Do-it-Yourself Peeling
Peeling selber machen – Gesichts- und Körperpeeling

Warum eigentlich immer alles fertig aus der Drogerie kaufen? Ich bin ein totaler Fan vom Selbermachen.

Ein Peeling kann man mit einfachen Mittel selbst herstellen

Ein Peeling kann man mit einfachen Mittel selbst herstellen (Foto: Andrey_Popov | Shutterstock)

Der für mich wichtigste Vorteil: Ich weiss ganz genau, was wirklich drin ist. Bei der Eigenherstellung von Kosmetik kann man auf die Konservierungsstoffe verzichten und hat am Ende ein Produkt ganz nach dem eigenen Geschmack.

Ich werde hier öfter Sachen zum Selbermachen vorstellen. Heute fangen wir mal mit dem Peeling an. Ich stelle meine 3 liebsten Self Made Peelings vor.

1. Zucker- und Öl-Peeling

Ihr nehmt einach ein paar Löffel Zucker (ich verwende wegen der Ursprünglichkeit und des höheren Nährstoffgehaltes Rohzucker, es funktioniert aber auch mit anderem), gebt ein paar Spritzer Olivenöl dazu und verrührt das Ganze gründlich. Die Mixtur tragt Ihr dann cremend auf, laßt sie ein paar Minuten einwirken und spült sie gründlich ab.

2. Salz- und Milch-Peeling

Ihr nehmt ein paar Löffel Salz (ich bevorzuge Totes Meer Salz) und gebt solange Milch hinzu, bis ihr eine schöne streichfähige Paste habt. Dann verteilt Ihr das Peeling mit sanften Streibewegungen auf der Haut. (ich mache das mit der Hand, geht aber auch prima mit einem Plastikspachtel) Ein wenig einwirken lassen und danach gründlich abspülen.

3. Mandel-Joghurt-Peeling

Ihr nehmt ein paar Löffel ungesüßten Joghurt (ich bevorzuge Biojoghurt) und die gleiche Menge geriebene Mandeln plus ein wenig Honig. Die Zutaten gründlich verrühren, dick auftragen und die Wirkung genießen. Danach – wie immer – gründlich abspülen.

Ihr könnt mit der Dosierung natürlich experimentieren. Die Menge der mechanischen Peel-Komponente (Zucker, Salz bzw. die geriebenen Mandeln) legen die Stärke des mechanischen Peelings fest.

Wie oft machst Du ein Peeling? Hast Du schon mal selbst gemachte Peelings ausprobiert? Welches Rezept hast Du verwendet? Warst Du damit zufrieden? Kennst Du Peeling-Rezepte, die hier fehlen? Schreib uns Deine Ergänzungen, Erfahrungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Leserinnen.

ANZEIGEN
Kommentare:
  • memizu

    hallöle
    ob die Peelings gegen Mitesser wirken-kann ich nicht sagen-sorry. Ich weiss lediglich, man sollte ein Peeling nicht öfter als einmal wöchentlich machen, weil das den ph-Haushalt schädigt, aber sonst ist ein Peeling unbedenklich und macht wirklich tolle, zarte Haut. Ich habe auch schon Zucker-Öl-Peeling angewendet-ist eine tolle Sache. Gegen Pickel auf der Stirn, (leider kann ich nicht helfen wenn es sich um Akne handelt) hilft auch: NICHT drücken, haltet das mal ne Weile durch, und es werden weniger! Mein Mann hat auch als er 16 war, mit Weizenbier, unter Aufsicht der Elten, die Pickel in den Griff bekommen, BITTE nicht als Grund zum SAUFEN nehmen, es handelt sich um Alkohol und die 12-jährigen unter Euch-das ist tabu! aber für alle gilt: im Weizenbier ist es die Hefe, welche hilft, deshalb: Hefetabletten in der Drogerie (dm, z.B.) oder in der Apotheke holen, hilft!
    Ich selbst weiss leider auch nicht wie ich meine Mitesser wegbekomme, aber seit ich die auf der Nase nicht mehr drücke, habe ich keinen roten Zinken mehr und eigentlich ist es auch besser geworden…
    Mein Motto, weniger ist manchmal eben mehr:) und ein Peeling hat schon tollen Verwöhneffekt.

  • Yazzy

    Hallo,
    ich benutze des öffteren ein Salz-Honig-Öl-Joghurt-Peeling. Danach ist meine Haut wunderbar weich. Sehr zu empfehlen. Werde das Salz demnächst mal durch geriebene Mandeln erstezten. Mal schaun wie es wirkt.
    Zu Katha kann ich sagen, dass Heilerde echt Wunder wirkt. Und auch jedem anderen kann ich nur emfehlen es mal auszuprobieren. Zu einer Maske angerührt für 15 Minuten ins Gesicht und Pickel sind Geschichte ^^
    Hab auch mal eine Kombination aus Peeling und Maske gemacht. Funktioniert prima. Einfach Heilerde mit ein wenig Salz vermischen, dann Honig und ein wenig Milch hinzugeben. Sollte eine sehr dickflüssige Masse ergeben. (ähnlich wie Matsch…) Dann in die Haut massieren und 15 Minuten einwirken lassen. Absolut toll wie sich die Haut danach anfühlt.
    Viel Spaß beim ausprobieren.
    Yazzy (18)

  • Flower

    Also ich muss sagen,
    dass die zucker-öl methode hilft,
    hab sie vorhin ausprobiert,
    und hab babyweiche haut.
    dazu muss man sagen dass ich lang nich mehr bei der kosmetik und so war und meie haut sich angefühlt hat wie ne kratzbürste,
    echt super^^

  • Kristin

    Hallo 🙂
    Ich wollte eben das Olivenöl-Zucker-Peeling machen, leider hatten wir kein Olivenöl, also hab ich alles mögliche zusammen gemixt.
    Ich habe Zucker, Salz, Milch, Honig und Teebaumöl genommen, durch das Teebaumöl riecht es zwar nicht besonders gut, aber es wirkt wirklich. Ich habe das ganze ca. eine halbe Stunde einwirken lassen und nun ist meine Haut total weich und ich konnte schon nach der ersten Anwedung eine Verbesserung der Pickel sehen 🙂
    Kann ich euch nur empfehlen 😉

  • Navy Cis

    Hi!
    Das Mandel-Peelnig war mir bekannt, doch das Salz-Peeeling von dem ich dachte, dass die haut austrocknet funktioniert prima!!!
    lg Navy CIS

Dein Kommentar:
« Kurzhaarfrisuren – Frisuren für kurze Haare (Bilder & Fotos)
» Haut bleichen – Wie bekomme ich hellere Haut?