• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Body
Was kann man gegen zuviel Hornhaut an den Füssen tun?

Was hilft gegen zuviel Hornhaut?

Was hilft gegen zuviel Hornhaut? (Foto: Yulia Podlesnova | iStock | Thinkstock)

Ihr kennt das sicher auch – gerade nachdem man den ganzen Sommer über barfuss durch den Sand gestapft ist, die schicken Riemchensandaletten getragen hat, produziert die Haut ein wenig zuviel des Guten und wir dürfen eine dicke Hornhautschicht an unseren Fersen begrüßen.

Was hilft gegen Hornhaut an den Fersen?

Klar ist, daß das Zeug da verschwinden muss. Niemand will Reibeisen-Füsse habe. Ich halte es da mit meinem 2-Punkte-Programm:

1. Die sofortige Entfernung der überschüssigen Hornhaut

Ich raspele die überschüssige Hornhaut mit einer Hornhaut-Raspel runter. Die gibt es in der Drogerie Eures Vertrauens. Man kann natürlich auch einen Bimsstein nehmen. Das Raspeln ist allerdings keine Dauerlösung. Damit signalisiert man dem Körper nämlich eine weiterhin starke Beanspruchung der Region mit dem Ergebnis, daß er noch mehr Hornhaut produziert. Um diesem Teufelskreislauf zu entkommen, kommen gibt es meinen Punkt 2.

2. Die Füsse mit genügend Feuchtigkeit versorgen

Die Füsse müssen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden, damit sie nach und nach wieder geschmeidig werden. Es gibt für diesen Zweck spezielles Fusspflege Balsam. Ich benutze aber einfach meine Bodylotion gebe ein wenig Olivenöl hinein. Das funktioniert bei mir prima und ist deutlich billiger.

Hast Du auch gute Tipps, wie man überschüssiger Hornhaut zuleibe rücken kann? Dann her damit! Ich freue mich auf Deinen Kommentar – direkt unter diesem Artikel. Das funktioniert auch ganz ohne lästige Anmeldung.

► weitere Antworten unserer Leser

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 5 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 mareike

    Hallo,
    absolut wunderschöne Füße bekommt man, wenn man sie abends mit Vaseline eincremt (in Drogerien sehr billig zu kaufen) und anschließend mit Socken schläft. Danach hat man Füße wie ein Baby!!!

    Viele Grüße, Mareike

  • 🕝 schöne Füsse

    Hallo,

    überschüssige Hornhaut kann auch mittels eines Hornhautbalsam schonend abgebaut werden, dieses ist für die empfindliche Fußhaut angenehmer, als diese zu raspeln oder zu hobeln.

    Gruß

  • 🕝 Vanja

    Hallo
    Stimmt die Hornhaut ist dann weich was ich auch mache ist sie eine halbe Stunde in Kamielen Tee die Füße rein machen entspannt die Füße und euch …..!viel Glück :))

  • 🕝 Ina

    Was hilft eigentlich gegen Hornhaut an den Füßen. Mich nervt das vor allem an den Fersen. Obwohl ich so gut wie gar nicht barfuss laufe und meine Füsse auch sonst nicht stark beansprucht werden, habe ich richtige Reibeisen an den Fersen.

  • 🕝 Vivi

    Damit Du einen Soforteffekt hast, kannst Du mit einem Bimsstein oder einer Hornautraspel erstmal schnelle Aushilfe schaffen und das lästige Zeug runterraspeln. Das ist aber keine Dauerlösung. Denn das Raspeln fördert erst recht die Hornhautbildung. Der Körper kann nicht unterscheiden, ob Du barfuss läufst oder raspelt. Er ersetzt die fehlenden Hautschichten.

    Das A und O bei störender Hornhaut ist eine ausreichende Fettversorgung. Dafür gibt es spezielle Fußcremes (die findest Du in jeder Drogerie). Du kannst aber auch einfach eine Bodylotion mit ein wenig Öl mischen und die Füße damit einreiben. Das ist billiger und erzielt – jedenfalls bei mir – den gleichen Effekt.

Dein Kommentar:
« Was muss ich beachten beim Taufkleid kaufen?
» Markenklamotten: Sollte man Kindern Markenkleidung kaufen?