• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Body

Faltige Hände: Was hilft wirklich?

Was kann man gegen faltige Hände tun?

Was kann man gegen faltige Hände tun? (Foto: Olga Miltsova | Shutterstock)

Nach dem Nagelalbtraum gleich das nächste Gruselthema: Faltige Hände. Das trifft vor allem die Mega-Schlanken unter uns. Schließlich fehlen die Fettpolster, die Handfalten lange Zeit verbergen können.

Kann man überhaupt irgendwas gegen faltige Hände tun?

Läßt sich ziemlich klar mit „Ja! Aber sicher.“ beantworten. Ich habe Euch mal meine Tipps zusammengestellt, um dem vorzeigtigen Faltenwerfen an den geliebten Greiferchen vorzubeugen:

  • Reinigungsmittel: Wer beruflich oder privat viel mit Wasser, Reinigungsmittel oder Chemikalien zu tun hat, strapaziert seine Hände besonders. Deswegen: erste Pflicht – Handschuhe tragen. Immer!
  • Sonnenlicht: Während am Strand, die meisten Mädels noch an ausreichenden Sonnenschutz denken (die Hände häufiger nachcremen!), sind es gerade die Bikerinnen unter uns, die ihre zarten Tatzen vernachlässigen. Bei Radtouren unbedingt Radhandschuhe tragen, die die Handrücken bedecken und UV-undurchlässig sind. Und hey! Die Dinger gibt es inzwischen auch in chique.
  • Hände waschen: Ich entdecke bei meinen Kolleginnen immer wieder einen gewissen Waschzwang. Die normale Händewasch-Dosis liegt bei 7-10 mal pro Tag. Wer öfter wäscht, sollte über eine Reduktion nachdenken. Vor dem Essen und nach der Toilette sind Pflicht! Aber nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Hände waschen. Das führt zu Trockenheit (Seife löst jedes Mal die Fette) und damit auch zu vorzeitiger Hautalterung. Wer ständig waschen muss, sollte auf eine milde Seife achten.
  • Feuchtigkeitsversorgung: Besorgt Euch eine gute Handcreme und gönnt Euren Händen ab und zu eine Feuchtigkeitsmaske.
  • Trinken: 2-3 Liter pro Tag gehören zum Pflichtprogramm. Der Körper versorgt die Haut von innen mit Feuchtigkeit. Ohne ausreichende Trinkmenge hat er keine Chance dazu. Einen guten Schluck Wasser werden Euch nicht nur Eure Hände danken.

Ansonsten gilt: Laßt die wirklich hand-ruinierenden Tätigkeiten Euren Liebsten machen. Männliche Hände sind eher dazu gemacht, grobe Dinge zu bewältigen.

Ergänzungen?

Weißt Du etwas über das Thema, das hier noch fehlt? Hast Du eigene Tipps gegen faltige Hände? Dann her damit! Ich sammle noch. Schreib uns Deine Meinung, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

► weitere Antworten unserer Leser

Kommentare:
  • Laura

    Ich bin erst 27. Aber meine Hände sehen irgendwie aus wie die einer 50jährigen. Okay, vielleicht übertreibe ich. Aber wer nur meine Hände sieht würde mich definitiv wesentlich älter schätzen. Wie kann denn sowas passieren? Ich habe sonst eher jugendliche Haut. Was kann ich gegen die faltigen Hände tun?

  • Yvonne

    Als erstes kannst Du einige Dinge tun, um Deine Hände zu schonen. Es gibt so typische Fallen, die Hände schneller altern lassen. Die gilt es zu vermeiden:

    1. Reinigungsmittel: Wenn Du beruflich ständig mit Reinigungsmitteln in Kontakt kommst, solltest Du unbedingt und immer Gummihandschuhe tragen. Diese fettlöslichen Stoffe sind nämlich ganz und gar nicht gut für Deine Haut.

    2. Sonnenlicht: Fährst Du vielleicht oft Fahrrad? Dann kauf Dir ein paar Fahrradhandschuhe, die den Handrücken abdecken. Die Dauerbestrahlung, der sich Radfahrer oft aussetzen, bewirkt nämlich auch eine vorzeitige Hautalterung. Während das beim Sonnenbaden den meisten klar ist, denkt beim Radeln kaum jemand daran. (vor allem nicht an die Hände)

    3. Häufiges Händewaschen: Wer sich ständig die Hände wäscht (Stichwort: Zwangshandlung) strapaziert damit auch seine Hände. Jedes mal wird die natürliche Schutzfunktion der Hände belastet. Das endet in Reibeisenhänden und irgendwann auch in vorzeitigen Alterserscheinungen.

    Ansonsten würde ich auf eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung achten. Eine gute Handcreme und von Zeit zu Zeit eine Feuchtigkeitsmaske. Es gibt aus spezielle Ampullenkuren für die Hände.

    Tendentiell haben sehr schlanke Leute oft auch dieses „Handproblem“. Da sieht es dann so aus, als wäre die Haut viel zu groß für die Hand. Das ist aber Verlangungssache und das kriegst Du mit einfachen Mittelchen auch nicht in den Griff.

  • Ju M

    Hallo,

    ich habe im Zuge der Kosmetikumstellung auch Mega-Falten bekommen. Ist erstens ärgerlich, da ich für die Natur und Umwelt etwas Gutes taun wollte (Verpackungsmüll – insbesondere Plastik reduzieren etc. ..also habe ich bei einer Seifenmanufaktur Seifen bestellt für Hände, Gesicht und co.

    Nun der Schock: Nach drei Montane sehe ich, wie derartig viele Furchen und Risse ich in den Innenseiten meiner Hände bekommen habe .. als hätte man mit einer Harke drüber überall drüber geharkt .. damit leider nicht genug: Auch die Außenseite meiner Hände ist faltig geworden, und zwar im Bereich der Fingergelenke.. lauter Kreise drum herum, wie wenn man einen Stein ins Waser wirft und dieser Kreise drum herum bildet .. ich bin 30 Jahre und hatte vorher ganz normale, faltenfreie Hände.. nun sehen sie wirklich ALT aus.. gibt es eine Möglichkeit, das Übel weitest gehend rückgängig zu machen? Also die Seifenstücke habe ich verbannt, ist klar. Und ich creme wie eine Verrückte meine Hände ein.. aber was kann ich machen? Geht das weg oder bleibt das?
    Ich finde Faltenunterspritzung für paar Hundert Euro alle 6-9 Monate wirklich nicht gerade wenig, bin ja auch noch jung.. Über Hinweise bin ich sehr dankbar.. LG Ju

Dein Kommentar:
« Beach-Style: Ein Tag am Meer (Madeleine)
» Madeline: Edle Mode für Sonne, City, Strand