• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Beauty Fragen

Hautpflege: Welche Creme in den Wechseljahren?

Wie pflegt man reife Haut in den Wechseljahren?

Wie pflegt man reife Haut in den Wechseljahren? (Foto: Daxiao Productions | Shutterstock)

Frage:

Ich gehörte bisher zu den Glücklichen, die überhaupt keine Probleme mit ihrer Haut hatten. Allerdings hat sich das jetzt – in den Wechseljahren – leider geändert. Meine Haut ist stellenweise fettig, stellenweise trocken und auch deutlich großporiger geworden. Meine bishere Gesichtscreme scheint mir auch nicht mehr zu bekommen. Worauf soll ich umsteigen?

► zu den Antworten

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 1 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Sandra

    Aus meinem Bekanntenkreis sind auch einige Damen schon in den Wechseljahren. Was sich bisher als gut bewiesen hat, ist der Umstieg auf eine generell leichtere Pflege. Also keine reichhaltigen, fettenden Cremes mehr. Sondern hochwertiges Gesichtswasser und eine leichte, feuchtigkeitsspendende Creme. Probier es einfach mal aus. Eventuell kannst Du sogar auf die Creme irgendwann ganz verzichten, wenn sich die Haut an das reduzierte Pflegeprogramm gewöhnt hat. Und! Ausreichend Trinken nicht vergessen. Die Haut braucht auch „Feuchtigkeit“ von innen. Gerade, wenn sie reifer wird.

Dein Kommentar:
« Intimbereich mit Enthaarungscreme enthaaren?
» Füße pflegen: Wie sieht die optimale Fußpflege aus?